zurück zum Start:

gelesenes von addi. anderes hier: addis seite!

Montag, 24. Januar 2011

Anne Tyler: Caleb oder Das Glück aus den Karten


Tylers Roman erzählt von der Suche Daniel Pecks nach seinem seit Jahrzehnten verschollenen Bruder Caleb. Doch eigentlich erzählt das Buch viel mehr davon, warum Caleb überhaupt abgehauen ist (denn das ist er). Und um dies zu verstehen, muss man die Pecks verstehen...
Die Autorin kann eines ganz bestimmt: Charaktere entwerfen. Wir lernen die Familie Peck kennen, als wäre es unsere eigene. Mit all ihren Schrullen, und die sind beträchtlich.

Fazit: Wunderbar ausgearbeitete Charaktere machen diese Erzählung absolut lebendig. Dazu kommt ein feiner Humor, wie er sich nur in einer solchen perfekt inszenierten Personenkonstellation richtig entfalten kann.

Anne Tyler: Caleb oder Das Glück in den Karten (orig. Searching for Caleb). Aus dem Amerikanischen von Günther Danehl. Frankfurt a. M.: Fischer 1988.

Keine Kommentare:

Kommentar posten